Coverart for item
The Resource Entwicklung und Validierung Eines Testinstruments Zur Erfassung Von Kompetenzentwicklung Im Fach Chemie in der Sekundarstufe I

Entwicklung und Validierung Eines Testinstruments Zur Erfassung Von Kompetenzentwicklung Im Fach Chemie in der Sekundarstufe I

Label
Entwicklung und Validierung Eines Testinstruments Zur Erfassung Von Kompetenzentwicklung Im Fach Chemie in der Sekundarstufe I
Title
Entwicklung und Validierung Eines Testinstruments Zur Erfassung Von Kompetenzentwicklung Im Fach Chemie in der Sekundarstufe I
Creator
Subject
Language
ger
Summary
Annotation
Member of
Cataloging source
EBLCP
http://library.link/vocab/creatorName
Ferber, Nora
Dewey number
540.712
Index
no index present
LC call number
QD40
LC item number
.F473 2014
Literary form
non fiction
Nature of contents
dictionaries
Series statement
Studien Zum Physik- und Chemielernen Ser.
Series volume
v. 169
http://library.link/vocab/subjectName
  • Chemistry
  • Chemistry
Summary expansion
Die Vermittlung fachspezifischer Kompetenzen wird seit der Einfuhrung der Nationalen Bildungsstandards fur den Mittleren Schulabschluss im Fach Chemie als primares Ziel des Unterrichts angesehen. Auf die Frage, wie sich chemiespezifische Kompetenzen im Bereich Fachwissen im Laufe der Sekundarstufe I entwickeln, kann derzeit aber keine empirisch gesicherte Antwort gegeben werden. Ziel dieser Studie ist daher, einen Beitrag zur Aufklarung der Kompetenzentwicklung im Fach Chemie zu leisten. Um langsschnittgeeignete Testaufgaben zu konkreten Inhalten im Fach Chemie entwickeln und evaluieren zu konnen, wird in dieser Studie ein Kompetenzmodell zugrunde gelegt, das in Anlehnung an das ESNaS-Kompetenzstrukturmodell entwickelt und modifiziert wurde. Die Ergebnisse zeigen, dass die Testaufgaben ein eindimensionales Rasch-Modell am besten reprasentieren. Die empirische Trennung der Komplexitatsniveaus Fakten, Zusammenhange und Konzept gelang fur den gesamten Aufgabenpool. Langsschnittliche Analysen machen deutlich, dass die Aufgabenschwierigkeit nicht linear im Verlauf der Sekundarstufe I in den einzelnen Inhaltsbereichen sinkt, sondern im Zusammenhang mit den jeweils unterrichteten Themen steht. Fur Aufgaben auf dem Teilchenniveau konnten zwar durchweg hohere Aufgabenschwierigkeiten identifiziert werden, die empirische Trennung zu Aufgaben auf der Stoffebene gelang jedoch nur im Inhaltsbereich Sauren und Basen
Label
Entwicklung und Validierung Eines Testinstruments Zur Erfassung Von Kompetenzentwicklung Im Fach Chemie in der Sekundarstufe I
Instantiates
Publication
Carrier category
online resource
Carrier category code
  • cr
Carrier MARC source
rdacarrier
Content category
text
Content type code
  • txt
Content type MARC source
rdacontent
Contents
  • Intro; 1 Einleitung; 2 Theoretischer Hintergrund; 2.1 Konstruktivistische Lerntheorien; 2.2 Theorien der Informationsverarbeitung; 2.3 Bedeutung des Vorwissens beim Lernen; 2.4 Conceptual Change-Theorie; 2.5 Learning Progressions; 2.6 Fazit; 3 Bildungswissenschaftliche Aspekte zum Kompetenzbegriff; 3.1 Nationale Bildungsstandards; 3.2 Kompetenzmodelle; 4 Ziele und Forschungsfragen der Arbeit; 5 Studiendesign; 6 Testinstrumente; 6.1 Kompetenztest; 6.1.1 Kompetenzmodell; 6.1.2 Aufgabenentwicklung; 6.2 Weitere Testinstrumente; 6.2.1 Der kognitive FÃÞhigkeitstest (KFT)
  • 6.2.2 Lesegeschwindigkeits- und LeseverstÃÞndnistest (LGVT 6-12)6.2.3 Interesse, Motivation und SelbsteinschÃÞtzung; 7 Auswertung; 7.1 Item-Response-Theorie (IRT); 7.1.1 Das (dichotome) Rasch-Modell; 7.1.2 Ã#x9C;berprÃo{u031B}fung der Modellannahmen; 7.1.3 Differential Item Functioning (DIF); 7.1.4 TrennschÃÞrfe; 7.1.5 Regressionsanalyse; 8 Ergebnisse; 8.1 Ergebnisse der Gesamtstichprobe; 8.1.1 Modellpassung der Items; 8.1.3 KomplexitÃÞt der Items; 8.1.4 Aufgabenschwierigkeit der Inhaltsbereiche; 8.1.5 Aufgabenschwierigkeit bezÃo{u031B}glich der ReprÃÞsentationsebene
  • 8.1.6 Regressionsanalyse zur Vorhersage der Aufgabenschwierigkeit8.1.9 Korrelation PersonenfÃÞhigkeit -- Kontrollvariablen; 8.2 Die Testitems in der lÃÞngsschnittlichen Analyse; 8.2.1 KomplexitÃÞt; 8.2.2 Inhaltsdimension; 8.2.3 ReprÃÞsentationsebene; 8.3 Jahrgangsspezifische Analyse der Testaufgaben der Messzeitpunkte 1-3; 8.3.1 Auswertung eines jahrgangsspezifischen Tests fÃo{u031B}r die Jahrgangsstufe 7; 8.3.2 Auswertung eines jahrgangsspezifischen Tests fÃo{u031B}r die Jahrgangsstufe 8; 8.3.3 Auswertung eines jahrgangsspezifischen Tests fÃo{u031B}r die Jahrgangsstufe 9; 8.4 Ergebnisse der Kontrollvariablen
  • 8.4.1 Der Kognitive FÃÞhigkeitstest (KFT)8.4.2 Erfassung des Fachinteresses und der Motivation im Fach Chemie; 8.4.3 Ergebnisse des Lesegeschwindigkeits- und LeseverstÃÞndnistests (LGVT); 9 Diskussion der Ergebnisse; 9.1 Modellpassung der Items in der Gesamtstichprobe; 9.2 Auswertung der Quasi-LÃÞngsschnittanalyse; 9.2.1 KompetenzverlÃÞufe im Hinblick auf die Aufgabenschwierigkeit; 9.2.2 Bedeutung der ReprÃÞsentationsebenen; 9.2.3 Inhaltsdimension; 9.2.4 Jahrgangsspezifische Tests; 9.3 Einfluss der Kontrollvariablen; 10 Fazit; 10.1 Beantwortung der Forschungsfragen und Hypothesen
  • 10.2 Zusammenfassung10.3 Ausblick; 11 Verzeichnisse; 11.1 Literaturverzeichnis; 11.2 Abbildungsverzeichnis; 11.3 Formelverzeichnis; 11.4 Tabellenverzeichnis; Anhang
Control code
1021808164
Dimensions
unknown
Extent
1 online resource (292 pages).
Form of item
online
Isbn
9783832595746
Media category
computer
Media MARC source
rdamedia
Media type code
  • c
Other control number
9783832537272
Specific material designation
remote
System control number
(OCoLC)1021808164
Label
Entwicklung und Validierung Eines Testinstruments Zur Erfassung Von Kompetenzentwicklung Im Fach Chemie in der Sekundarstufe I
Publication
Carrier category
online resource
Carrier category code
  • cr
Carrier MARC source
rdacarrier
Content category
text
Content type code
  • txt
Content type MARC source
rdacontent
Contents
  • Intro; 1 Einleitung; 2 Theoretischer Hintergrund; 2.1 Konstruktivistische Lerntheorien; 2.2 Theorien der Informationsverarbeitung; 2.3 Bedeutung des Vorwissens beim Lernen; 2.4 Conceptual Change-Theorie; 2.5 Learning Progressions; 2.6 Fazit; 3 Bildungswissenschaftliche Aspekte zum Kompetenzbegriff; 3.1 Nationale Bildungsstandards; 3.2 Kompetenzmodelle; 4 Ziele und Forschungsfragen der Arbeit; 5 Studiendesign; 6 Testinstrumente; 6.1 Kompetenztest; 6.1.1 Kompetenzmodell; 6.1.2 Aufgabenentwicklung; 6.2 Weitere Testinstrumente; 6.2.1 Der kognitive FÃÞhigkeitstest (KFT)
  • 6.2.2 Lesegeschwindigkeits- und LeseverstÃÞndnistest (LGVT 6-12)6.2.3 Interesse, Motivation und SelbsteinschÃÞtzung; 7 Auswertung; 7.1 Item-Response-Theorie (IRT); 7.1.1 Das (dichotome) Rasch-Modell; 7.1.2 Ã#x9C;berprÃo{u031B}fung der Modellannahmen; 7.1.3 Differential Item Functioning (DIF); 7.1.4 TrennschÃÞrfe; 7.1.5 Regressionsanalyse; 8 Ergebnisse; 8.1 Ergebnisse der Gesamtstichprobe; 8.1.1 Modellpassung der Items; 8.1.3 KomplexitÃÞt der Items; 8.1.4 Aufgabenschwierigkeit der Inhaltsbereiche; 8.1.5 Aufgabenschwierigkeit bezÃo{u031B}glich der ReprÃÞsentationsebene
  • 8.1.6 Regressionsanalyse zur Vorhersage der Aufgabenschwierigkeit8.1.9 Korrelation PersonenfÃÞhigkeit -- Kontrollvariablen; 8.2 Die Testitems in der lÃÞngsschnittlichen Analyse; 8.2.1 KomplexitÃÞt; 8.2.2 Inhaltsdimension; 8.2.3 ReprÃÞsentationsebene; 8.3 Jahrgangsspezifische Analyse der Testaufgaben der Messzeitpunkte 1-3; 8.3.1 Auswertung eines jahrgangsspezifischen Tests fÃo{u031B}r die Jahrgangsstufe 7; 8.3.2 Auswertung eines jahrgangsspezifischen Tests fÃo{u031B}r die Jahrgangsstufe 8; 8.3.3 Auswertung eines jahrgangsspezifischen Tests fÃo{u031B}r die Jahrgangsstufe 9; 8.4 Ergebnisse der Kontrollvariablen
  • 8.4.1 Der Kognitive FÃÞhigkeitstest (KFT)8.4.2 Erfassung des Fachinteresses und der Motivation im Fach Chemie; 8.4.3 Ergebnisse des Lesegeschwindigkeits- und LeseverstÃÞndnistests (LGVT); 9 Diskussion der Ergebnisse; 9.1 Modellpassung der Items in der Gesamtstichprobe; 9.2 Auswertung der Quasi-LÃÞngsschnittanalyse; 9.2.1 KompetenzverlÃÞufe im Hinblick auf die Aufgabenschwierigkeit; 9.2.2 Bedeutung der ReprÃÞsentationsebenen; 9.2.3 Inhaltsdimension; 9.2.4 Jahrgangsspezifische Tests; 9.3 Einfluss der Kontrollvariablen; 10 Fazit; 10.1 Beantwortung der Forschungsfragen und Hypothesen
  • 10.2 Zusammenfassung10.3 Ausblick; 11 Verzeichnisse; 11.1 Literaturverzeichnis; 11.2 Abbildungsverzeichnis; 11.3 Formelverzeichnis; 11.4 Tabellenverzeichnis; Anhang
Control code
1021808164
Dimensions
unknown
Extent
1 online resource (292 pages).
Form of item
online
Isbn
9783832595746
Media category
computer
Media MARC source
rdamedia
Media type code
  • c
Other control number
9783832537272
Specific material designation
remote
System control number
(OCoLC)1021808164

Library Locations

    • Curtis Laws Wilson LibraryBorrow it
      400 West 14th Street, Rolla, MO, 65409, US
      37.955220 -91.772210
Processing Feedback ...